Neues sehen. Neues wagen. Neues riskieren.

 

Georgien - Mt. Kasbek Besteigung

  • Der berühmteste Berg Georgiens mit einer Höhe von 5054 m!
  • 10 Tage Georgien Tour, ab/an Tbilissi und perfekte Akklimatisation am Mt. Kasbek!

Reisetermine

  • 14.06. - 23.06.2024
  • 05.07. - 14.07.2024
  • 26.07. - 04.08.2024
  • 16.08. - 25.08.2024
  • 06.09. - 15.09.2024
  • Diese Tour ist jederzeit individuell, ab 2 Personen, buchbar!

Reiseinfos

  • Reisepreis, ab 1895 EUR
    -  Ohne Internat. Flüge, über uns buchbar!
  • ab 4 Gäste, max. 10 Gäste
  • Englischsprechender (teilw. deutschspr.) Bergguide am Mt. Kasbek
  • Veranstalter: massimo REISEN & Partner
  • Ihre Reiseanfrage

Besteigen Sie den dritthöchsten Gipfel in Georgiens und entdecken einen wunderbaren Teil des Kaukasus!
Der Große Kaukasus verzaubert mit seiner wilden Hochgebirgslandschaft, die wir zuerst bei der Fahrt entlang der georgischen Fernstraße bewundern und während der Besteigung des sagenumwobenen berühmten Berges Kazbek besser erkunden können. Auf dieser Bergtour entdecken wir eines der vielen Gesichter des Großen Kaukasus. Als einer der schönsten Gipfel des Großen Kaukasus, der viele Bergfreunde anlockt, ist der Kazbek nicht ohne Anstrengung zu bewältigen. Sie steigen vom Ferienort Kasbegi, zur Zminda-Sameba-Kirche auf. Diese liegt auf knapp 2200 m, an einer hohen Felsnase gelegen. Hier haben Sie einen schönen Blick auf den Gergeti-Gletscher. Vor Ihnen eröffnet sich im Hintergrund das grandiose Massiv des 5047 m hohen Mt. Kasbek. Am Gipfel des dritthöchsten Berges von Georgien, verläuft auch die Grenze zwischen Georgien und Russland. Zusammen sind die Kirche und Mt. Kasbek eines der bekanntesten Postkartenmotive Georgiens. Doch der Mt. Kasbek zeigt sich nicht jeden Tag. "Der Kasbek ist wie eine schöne Frau, die sich Fremden nur verschleiert zeigt". Nur bei bestem Wetter zeigt er seinen schneebedeckten und charakteristischen kegelförmigen Umriss. Der Mt. Kasbek ist bei guter Kondition und Trittsicherheit, für jeden machbar. Ein erfolgreicher Gipfelaufstieg ist aber auch abhängig, von den sich schnell ändernden Wetterbedingungen. Die Wetterkapriolen sind legendär und deshalb ist ein erfahrener Bergführer, ein absolutes Muss. Es werden zur Besteigung neben Seil, Karabiner, Gurt auch Bergschuhe (Steigeisenfest) und Eispickel benötigt.

10 Tage Gipfeltour zum Mt. Kazbek - 5054 m
Reiseverlauf
- voraussichtlich!
F-Frühstück; BL-Lunchpaket; A-Abendessen

Tag 1     Flug nach Tbilissi (Bsp. mit Türkish Airlines)
Ankunft gegen Abend auf dem Airport in Tbilissi und Transfer in die Stadt. Übernachtung im Hotel. (Gegebenenfalls Ankunft am frühen Morgen des Folgetages – je nach Flugverbindung).

Tag 2     Besichtigung von Tbilissi und Fahrt nach Stepantsminda
Nach einem kurzen Stadtrundgang durch die Altstadt von Tbilissi brechen wir auf nach Norden in den Großen Kaukasus. Nach der Überquerung des Dschwari-Passes windet sich die Heerstraße in Serpentinen in das Tergi-Tal und folgt nun dem Flusslauf des Tergi bis Stepantsminda. Dort erblicken wir unser großes Traumziel, den schneebedeckten Gipfel des mythenhaften Berges Kazbek. Zusammen mit der malerischen Gergeti-Kirche im Vordergrund ist das eines der berühmtesten Fotomotive des Landes.

Tag 3     Von Gergeti zum ersten Lagerplatz, ca. 7 km / ca. 4-5 Std. / ↑ ca. 1160 Hm ↓ ca. 90Hm
Am Morgen wandern wir hinauf zur berühmten Kirche, die eine der wichtigsten Wallfahrtsstätten des Landes ist, da sie einst das Weinrebenkreuz des Nationalheiligen Nino beherbergte. Wir setzen den langen und mühsamen Aufstieg zunächst zum Sabertse-Pass fort und werfen dabei hinter uns einen Blick auf die felsige Wand des Kuro und die herrliche Aussicht auf das Tergi-Tal, die uns immer wieder Grund zum Rasten gibt. Angekommen am heiligen Schrein des Passes erscheint unser Tagesziel, Lagerplatz an der Altihut-Hütte und ein eindrucksvoller Blick auf Kazbek und den Gletscher, den wir dann morgen durchwandern werden.

Tag 4     Gletscherwanderung zum Basislager Betlemi-Hütte, ca. 4 km / ca. 3-4 Std. / ↑ ca. 650 Hm
Wir verlassen nun den ersten Lagerplatz und folgen weiter dem Weg zum Hauptbasislager Betlemi-Hütte (3680). Nach wenigen Höhenmetern erreichen wir die kalte Zunge des Gergeti-Gletscher. Nach der technisch einfachen Gletscherwanderung erreichen wir den letzten steilen und steinigen Serpentinenaufstieg zu unserem heutigen Etappenziel.

Tag 5     Akklimatisierungstour, ca. 2 km / ca. 2-3 Std. / ↑ ca. 200 Hm ↓ ca. 200 Hm
Dieser Tag der Höhenakklimatisierung hat die Aufgabe, uns an die großen Höhenlagen zu gewöhnen. Heute wandern wir über steile Felsenserpentinenwege zu einer kleinen Dreifaltigkeitskapelle (3950 m). Wir genießen ebenfalls die Aussicht auf die beeindruckende Kulisse des großen Kaukasus Gebirges und kehren dann ins Basislager zurück, wo wir unsere Ausrüstung für den morgigen Gipfeltag sortieren und vorbereiten.

Tag 6     Gipfeltag, ca. 12 km / ca. 10-12 Std. / ↑ ca. 1320 Hm ↓ ca. 1320 Hm
Im Schein der Stirnlampen starten wir frühmorgens den Aufstieg auf den Kazbek. An den Chmaura-Felsen vorbei, erreichen wir zum Sonnenaufgang das Gletscherplateau Maili, und es ist nicht mehr weit bis zum Sattel des Berges, wobei die letzten steilen Meter zum Gipfel noch einmal eine hohe Konzentration verlangen. Schließlich stehen wir auf dem Gipfel der Königin von Khevi, der uns mit einer beeindruckenden Fernsicht auf das Kaukasus Gebirge belohnt. Ein sehr langer Abstieg liegt noch vor uns bis zu unserem Basislager, welches wir am späten Nachmittag erreichen.

Tag 7     Reservetag!
Dieser Tag dient als Reservetag, den wir im Falle von schlechtem Wetter oder zur besseren Akklimatisierung nutzen.

Tag 8     Abstieg nach Stepantsminda, ca. 11 km / ca. 5 Std. / ↑ ca. 90 Hm ↓ ca. 1810 Hm
Ein langer Abstieg über die gleiche Route bis nach Stepantsminda steht uns bevor. Nach einer warmen Dusche und ein paar erholsamen Stunden in unserer Unterkunft lassen wir uns gemeinsam das traditionelle georgische Abendessen schmecken.

Tag 9     Rückfahrt nach Tbilissi und Besuch von Mtskheta
Jetzt heißt es Abschied nehmen von den hochalpinen Bergen. Wir machen uns auf den Rückweg nach Tbilissi.  Unterwegs legen wir einen Zwischenstopp in Mtskheta ein. Von der architektonisch bedeutenden Jvari-Kirche (6. Jh.) verschaffen wir uns einen Überblick über die alte Königsstadt, anschließend besuchen wir die Svetitskhoveli-Kathedrale (11. Jh.) im Zentrum von Mtskheta, ein Meisterwerk der altgeorgischen Architektur. Beide Kirchen gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Tag 10     Abreise von Tbilissi
Morgendlicher, sehr zeitiger Transfer zum Flughafen und Heimreise nach Deutschland. Ende des Services!
Sehr gerne bleiben Sie noch ein paar Tage in der Metropole um Tbilissi!

Inklusive

  • Alle Transfers lt. Programm im komfortablen Kleinbus
  • Alle Übernachtungen in  ** bis *** Hotels/Landhotels, Gasthöfen, Zelt
  • Alle Eintritte lt. Programm!
  • Verpflegung: Halbpension (Einheimischer Koch am Berg)
  • Englischsprachige Reiseleitung/ Bergführer*in (teilw. Deutschspr.)
  • Transportpferd für Essen und Kochausrüstung bzw. Equipment (max. 12 kg pro Person) bis zur Hütte
  • Seil, Klettergurt, Steigeisen, Eispickel
  • Ausführliche Beratung am Telefon und komplette Organisation durch massimo REISEN

Nicht Inklusive

  • Flüge ab/an Deutschland, nach Tbillisi (Georgien)
  • Persönliche Ausrüstung (u.a. Helm, Mütze, Stirnlampe, 2 Verschlusskarabiner, Gute Bergsteigerkleidung, Steigeisenfeste Bergsteigerschuhe, Rucksack, Schlafsack, Isomatte, Sonnenschutzcreme, Sonnenbrille, Wasserflasche, Individueller Kulturbeutel, Medikamente).
  • Extra Hotelübernachtung und extra Mahlzeiten (wenn die Gruppe beschließt eher vom Berg zu gehen!)
  • Alkoholische und alkoholfreie Getränke
  • Extra Ausflüge, Versicherungen, Flughafengebühren, evtl. Übergepäck
  • Einzelzimmer Zuschlag (kein EZ in den Berghütten!)
  • Notwendige Reiseversicherungen!
  • Trinkgeld (ca. 80 EUR)

Änderungen vorbehalten! 

Mindestteilnehmerzahl und Tourabsage
Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise liegt bei 4 Teilnehmern. Sollte die Mindestteilnehmerzahl bis 30 Tage vor Reisebeginn nicht erreicht werden, ist eine Absage der Reise seitens des Veranstalters möglich bzw. bieten wir Ihnen die Tour als Privattour neu an!

Visum Georgien
Für deutsche Staatsangehörige nicht erforderlich! Der Reisepass muss jedoch bei der Ausreise noch 6 Monate gültig sein. 

Kontakt - massimo REISEN
massimo REISEN - We create your adventure!
0341 22737086
0341 3037796
info@massimo-reisen.de
Service - massimo REISEN

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram
LinkedIn