massimo REISEN - Ihr Partner für weltweite Abenteuer- und Erlebnisreisen, Trekking und Events!

 

Bolivien Highlights 2019
Trekking und Bergsteigen in den Anden
Wandern - Klettern- Kultur - Tierwelt 

  • Gruppentermin vom 19.07. bis 09.08.2019
  • ab 4  Gäste, max. 10 Gäste
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Reisepreis = ab 2690 EUR, zzgl. internationale Flüge ab/an Deutschland nach Bolivien (bei uns buchbar!)
  • Individuell ab 2 Personen jederzeit buchbar!
  • Zubuchertour: Partner von massimo REISEN
  • Ihre Reiseanfrage!

Eine Reise wo ein Highlight das andere jagt!

  • Kolonialstädte Sucre und Potosi; Salar de Uyuni - Wunderwelt aus Salz
  • Nationalpark Sajama und Besteigung Acotango - 6038 m; Titicacasee + Sonneninsel
  • Hauptstadt La Paz; Besteigung Huayna Potosi - 6088 m
  • Königskordillere: Pico Austria und Pequeño Alpamayo; Besteigung Chachacomani - 6090 m
  • La Paz - Coroico; Mountainbike 70 km bergab auf der “Death Road” 

Bolivien ist ein geheimnisvolles Land im Herzen von Südamerika. Die Landschaft ist geprägt von der klaren und elementaren Weite des Altiplano, den mächtigen schneebedeckten 6OOO-ern der Kordilleren, den sattgrünen und goldenen Farben des Amazonastieflandes. Kommt mit auf eine Reise, bei der Euch bewusst wird, das der Gegensatz »Anden-Amazonas«, der den geographischen und kulturellen Reiz des ganzen Kontinentes bestimmt, nirgendwo so deutlich auszumachen und so spektakulär nachzuvollziehen ist, wie in Bolivien.

  • 1 (2)
  • 1
  • _DSC8691
  • _DSC8747
  • DSC_4958
  • DSC_8791
  • DSC_1775
  • DSC_0843
  • DSC_4049

Geplanter Reiseablauf
Tag 1     Ankunft Sucre
Tag 2     Sucre
Tag 3     Sucre - Potosi
Tag 4     Potosi - Jirira
Tag 5     Salzwüste Uyuni
Tag 6     Besteigung Tunupa - Nationalpark Sajama 
Tag 7     Besteigung Acotango 6038 m - La Paz
Tag 8     La Paz - Copacabana - Sonneninsel 
Tag 9     Sonneninsel - Copacabana - La Paz
Tag 10   La Paz - Sightseeing Tour 
Tag 11   La Paz - Pico Austria
Tag 12   Pequeno Alpamayo - La Paz 
Tag 13   Ruhetag La Paz 
Tag 14   La Paz - Hochlager Huayna Potosi 
Tag 15   Gipfel Huayna Potosi 6088 m  - La Paz
Tag 16   Ruhetag La Paz
Tag 17   La Paz - Basislager Chachacomani
Tag 18   Hochlager Chachacomani
Tag 19   Gipfel Chachacomani 6090 m - Basislager
Tag 20   Basislager Chachacomani - La Paz
Tag 21   La Paz - Coroico, Mountain Biking nach Coroico - La Paz
Tag 22   La Paz - Europa

Reiseprogramm - ausführlich; an Sucre - ab La Paz
F - Frühstück, M - Mittagessen, A - Abendessen

Tag 1   Ankunft in Sucre, der Hauptstadt von Bolivien.

Tag 2   Stadtführung Sucre     F
Ein lokaler Guide aus Sucre wird uns jene wunderschöne Kolonialstadt, die auch die weiße Stadt genannt wird, näher zeigen. Sucre liegt bereits auf 2.800m und unsere Akklimatisation kann somit auch schon beginnen. 

Tag 3   Sucre - Potosi, Stadtführung Potosi, Silberminenbesuch, Traditioneller Markt     F
Heute geht es so richtig in die Höhe. Mit einem öffentlichen Bus geht es in nur etwa 3 Stunden von Sucre nach Potosi jener berühmten  Silberstadt. Am Nachmittag werden wir bei einem Besuch alter Minen, in denen noch abgebaut wird, in eine dunkle Welt eintauchen und viel über die Bräuche, Kultur und auch den Teufel in den Minen erfahren. Deswegen geht es zuvor noch zum lokalen Markt wo wir Alkohol, Cocablätter und Tabak kaufen um eben jenem Teufel nicht mit leeren Händen gegenüber zu stehen. Potosi liegt bereits auf über 4.000 m deshalb werden wir untertags viel trinken, am besten Cocatee, welcher als hervorragendes Heilmittel gegen Sorochchi, die Höhenkrankheit, dient.

Tag 4   Potosi - Jirira, Fahrt in die Salzwüste     F
Den Vormittag  steht  zur  freien Verfügung. Wir können die koloniale Stadt auf eigene Faust erkunden und nach dem Mittagessen geht es dann mit dem öffentlichen Bus übers Altiplano. Skurrile Landschaften lösen einander ab und nach einer etwa 6 stündigen Fahrt erreichen wir Jirira, am Rande der Salzwüste, wo wir die Nacht in einem einfachen aber sehr netten Salzhotel verbringen werden.

Tag 5   Uyuni Salzwüste, Kakteeninsel, Tequila, Zitrone und Wüstensalz     F/M/A
Bereits früh am Morgen geht es mit unseren Jeeps in die Salzwüste. Einen ganzen Tag werden wir in jener skurrilen Landschaft verbringen. Natürlich bringt uns die Fahrt auch auf die berühmte Kakteeninsel von Incahuasi, welche mit jenen riesigen Giganten begeistert.

Tag 6   Fahrt nach Sajama    F/M/A
Bereits früh am Morgen wandern wir in Richtung des Tunupas. Wir werden bis auf etwa 5000 m kommen. Der Gipfel ist aufgrund zu brüchigen Steins nicht möglich, allerdings lohnt der Tag mit gewaltigen Ausblicken und dient als perfekter Akklimatisierungstag. Nach dem Mittagessen geht es mit dem Jeep übers Altiplano in Richtung Sajama Nationalpark wo wir am Abend ankommen werden.

Tag 7   Sajama - Acotango (6038 m); ein 6000-er mit schönem Blick auf den Sajama     F/M
Heute gehts mit den Jeeps mit auf 5200m zum Acotango. Von dort werden wir bei einem technisch relativ leichten Aufstieg den Gipfel des 6000-er Acotango erreichen. Anschließend geht es zurück nach La Paz wo wir am Abend ankommen werden.  

Tag 8   La Paz - Copacabana - Sonneninsel, Auf der heiligen Sonneninsel mit Blick auf die Königskordilleren der Anden     F/M
Früh am Morgen bringt uns der Bus in etwa 3-4 Stunden nach Copacabana. Ein Boot bringt uns ins nahegelegene Copacabana wo wir eine leckere Lachsforelle aus dem Titicacasee serviert bekommen werden.Anschließend bringt uns das Boot zur Sonneninsel. Nach einem etwa 45 Minuten langen Marsch, auf dem wir bereits die berühmten Inkatreppen und den Brunnen der ewigen Jugend besichtigen werden, kommen wir bei unserer Übernachtungsmöglichkeit an. Ein herrlicher Blick auf die Königskordilleren erwartet uns und wir verbringen einen gemütlichen Abend.

Tag 9   Sonneninsel - Copacabana - La Paz     F
Wir fahren mit dem Boot nach Copacabana, wo wir die koloniale Kirche besuchen können bevor es weiter nach La Paz geht.

Tag 10   La Paz, Stadtführung La Paz, Mondtal     F
Nach dem Frühstück werden wir uns auf die Erkundung jener bunten und chaotischen Stadt machen. Wir werden das Mondtal, den Altstadtbereich mit seinen lebhaften Märkten, schönen Aussichtspunkten und vielen andere Sehenswürdigkeiten bewundern.

Tag 11   Pico Austria, Besteigung des Einfachen 5000-er - Berg Pico Austria 5320 m     F/M/A
Heute morgen geht es nach einem guten Frühstück auf 4600 m, los zum Besteigen des Pico Austria. Vorbei an Lamas und herrlichen Aussichten auf den Kopf des Condoriri Gebietes erreichen wir nach etwa 3-4 Stunden den Gipfel des Pico Austria. Beeindruckende Szenerien erwarten uns. Am Horizont der Titikakasee, El Alto und die vielen Gipfel der Königskordillere.

Tag 12   Pequeno Alpamayo - Mit Steigeisen und Eisaxt auf den „Pequeno Alpamayo“ oder Schneewandern zum Pico Tarija     F/M
Der heutige Tag beginnt bereits um 01.00 Uhr morgens mit unserem Frühstück. Danach beginnen wir mit dem Aufstieg auf den Pequeño Alpamayo. Der zwar „kleine“ Alpamayo genannt, hat immerhin eine Höhe von 5.470 m. Der Weg zum Gipfel ist zunächst etwas steinig und mühsam. Nach 1,5 Stunden erreichen wir die Gletscher des Pico Tarija. Von jetzt an müssen wir Steigeisen an unseren Schuhen benutzen und wir benötigen ebenfalls unsere Eisäxte. Als zusätzliche Sicherung werden wir mit unserem Guide durch ein Seil verbund- en. Nach ungefähr 3,5 Stunden erreichen wir nach einem technisch einfachen aber anstrengenden Marsch, den Gipfel. Vom Gipfel aus genießen wir die Aussicht auf die umliegenden schneebedeckten Berge und machen uns nach einer Pause wieder auf den Rückweg zum Basislager. Nach etwa 2,5 Stunden werden wir dort wieder eintreffen. Danach Rückkehr nach La Paz.

Tag 13   La Paz - Freier Tag     F
Es gibt noch vieles interessantes und aufregendes in La Paz zu sehen. 

Tag 14   La Paz - Hochlager Huayna Potosi     F/M/A
Bereits morgens brechen wir von La Paz auf und erreichen in etwa 1,5 Stunden Fahrzeit den Fuß des Huayna Potosí. Unser Transport bringt uns bis zu einem Punkt, von wo aus es nur wenige Gehminuten bis zum Basislager des Huayna Potosí sind. Schon auf der Fahrt dorthin können wir die einmalig schöne Landschaft genießen und können sogar erste beeindruckende Aussichten auf den Huayna Potosí erhaschen, die uns erstmals erahnen lassen, was uns erst sein Gipfel zu bieten hat. Nach dem Mittagessen werden wir auf einem einfachen, schneefreien Weg in 2 bis 3 Stunden das Hochlager auf 5.200 m Höhe erreichen. Die Nacht verbringen wir ein weiteres Mal in einer schlichten Hütte mit Matratzenlager. Nachdem wir unser Nachtlager eingerichtet haben und ein Abendessen zu uns genommen haben, werden wir früh schlafen gehen, um für die Gipfelbesteigung am nächsten Morgen fit zu sein.

Tag 15   Gipfelbesteigung - Rückfahrt La Paz, Gipfelbesteigung Huayna Potosi (6088 m)     F/M
Der dritte Tag beginnt bereits sehr früh, mit einem Frühstück um 2 Uhr morgens.Wir verlassen das Hochlager und werden nach ca. 30 Minuten in Seilschaften von 2-3 Personen aufgeteilt. Unter der Führung unseres international zertifizierten Guides beginnen wir mit Steigeisen und Eispickeln bewaffnet, den Aufstieg zum Gipfel. Nach einem technisch nicht anspruchsvollem Eistrekking erreichen wir nach etwa 4 bis 6 Stunden bei Sonnenaufgang den Gipfel des Huayna Potosí. Von dort aus können wir, wohlverdient nach den Strapazen, die volle Pracht und unendliche Schönheit der bolivianischen Anden zu unseren Füßen genießen. Anschließend wandern wir in ungefähr 2 Stunden bergab zurück zum Hochlager. Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es in weiteren 1,5 Stunden zurück zum Basislager. Unser Transport bringt uns schlussendlich wieder zurück nach La Paz. 

Tag 16   Ruhetag La Paz     F
Der Tag wird gerne zum Relaxen und Erholen von den anstrengenden letzten paar Tagen genutzt. Man kann den Tag ganz gemütlich ver-bringen beim Souvenirs einkaufen oder spazieren über die bunten Märkte.

Tag 17   La Paz - Basislager Chachacomani     F/M/A
Von La Paz geht es in etwa 2,5 Stunden bis in die Königskordillere nach Alta Cruz Pampa. Von dort wandern wir mit den Eseln bis ins Basislager (etwa 3 Stunden), wo wir zu Mittag essen werden. Wir können uns am Nachmittag erholen und die idyllische Landschaft genießen, bevor es morgen ins Hochlager geht. Das Basislager liegt auf etwa 4650 m.

Tag 18   Hochlager Chachacomani     F/M/A
Heute morgen heisst es noch entspannen. Nach dem Mittagessen machen wir uns auf den Aufstieg ins Hochlager. 3-4 Stunden dauert der Aufstieg ins etwa 5250 m hohe Lager. Die Aussicht ist wunderschön und die Anstrengungen sofort vergessen.

Tag 19   Gipfel Chachacomani (6090 m)     F/M/A
Heute geht’s zur Gipfelbesteigung. Die Besteigung ist technisch nicht sehr schwierig, allerdings ein langer Marsch der gute Kondition erfordern wird. Wir werden etwa gegen 01:00 Uhr aufbrechen. Die ersten 3-4 Stunden queren wir den großen Gletscher des Berges und suchen uns zwischen den vielen Gletscherspalten den besten Weg, allerdings hier ohne starke Anstiege. Die nächsten 2-3 Stunden wird es dann etwas steiler (40 Grad etwa). Wir erreichen den Grad welchen wir für maximal 1 Stunde bis zum Gipfel folgen werden. Anschliessend steigen wir ab bis ins Basislager (oder Hochlager) um eine weitere Nacht zu verbringen.    

Tag 20   Rückkehr nach La Paz     F/M
Heute müssen wir nicht so früh starten, nur 2-3 Stunden benötigen wir für den Rückweg nach Alto Cruz Pampa. Auf bekannten Wegen können wir nochmal die Eisriesen der Cordillera Real bewundern und ganz entspannt zum Ausgangspunkt zurück wandern. Dort sollte unser Fahrzeug schon warten, das uns zurück nach La Paz bringt.

Tag 21 La Paz - Coroico, Mountain Biking nach Coroico     F/M
Heute geht es in eine ganz andere Region. In der Früh fahren wir mit dem Bus und einer Menge guter Ausrüstung  nach “La  Cumbre”  auf   fast 5000m. Von dort aus geht es mit dem Mountainbike etwa 70 km nur bergab auf der sogenannten “Death Road”, der gefährlichsten Straße der Welt. Eine wunderschöne, abwechslungsreiche Landschaft erwartet uns auf dem Weg ins tropische Coroico. Nachdem wir uns am Ziel, am Pool noch erholt haben, gehts am Abend mit dem Auto zurück nach La Paz.

Tag 22 La Paz - Europa     F
Am Morgen ist der Transfer zum Flughafen von El Alto. Dort geht schließlich euer Flieger nach Europa und Ende des Services!

Inklusive

  • Alle Hotels im 2 Doppelzimmer und 1 Dreibettzimmer, 2-3 Sterne (bei Jeeptour sehr einfache Gemeinschaftsunterkünfte)
  • Sämtliche Transfers, ab Ankunft in Sucre- Mahlzeiten wie im Detailprogramm angeführt
  • Lokale Guides auf Deutsch in Sucre und La Paz 
  • Englischsprachige Guides in Potosi und bei der Mountain Biking Tour
  • Bei der 4 Tages Jeeptour im privaten Service nur mit Fahrer
  • Sämtliche Eintritte und Gebühren
  • Alle Ausflüge und Aktivitäten wie im Programm angeführt ab Ankunft Sucre
  • Inlandsflüge Santa Cruz - Sucre und La Paz - Santa Cruz
  • Öffentliche Bus, Sucre - Potosi, Potosi - Uyuni, Nachtbus Uyuni - La Paz        

Nicht inklusive

  • Transfers und Hotel in Santa Cruz
  • Internationaler Flug von Europa bis Santa Cruz und Retour ab La Paz

Programmänderungen vorbehalten!

Kontakt - massimo REISEN
massimo REISEN - We create your adventure!
'0341 22737086
0163 7025682
info@massimo-reisen.de

Service - massimo REISEN