Neues sehen. Neues wagen. Neues riskieren.

 

Kilimanjaro Besteigung und Safari in Tansania

  • 8 Tage Kilimanjaro VOLLMOND Besteigung via Lemosho Route und 4 Tage Safari (Option)
  • Reisezeitraum vom 14.07. bis 28.07.2024
  • Garantierte Kilitour - Buchungen vorhanden!
  • Ihre Reiseanfrage!

Besteigung des Kilimanjaro & Safari
Leistungen  – kompakt & exklusiv!

  • 8 Tage Kilimanjaro “Vollmond“  Besteigung via Lemosho Route, optimale Akklimatisation, inkl. ÜN Lodge/Hotel mit HP (DZ) in Moshi, alle Transfers
  • 4 Tage Safari in den Nördlichen Nationalparks Tansanias, mit Arusha NP - inkl. Walfsafari, Tarangire NP, Lake Manyara NP und Ngorongoro Krater
  • Ohne Internationale Flüge - über uns buchbar!
  • Garantierte Reise - Buchungen vorhanden!

So könnte Ihre Reise aussehen - 14.07. bis 28.07.2024!
F-Frühstück, M-Mittagessen, A-Abendessen, BLLunchpaket

14.07.2024     Kilimanjaro Airport – Moshi     A
Nach Ankunft auf dem Kilimanjaro Airport und der Erledigung ihrer Einreiseformalitäten, werden Sie jeweils von einem Fahrer der Agentur in Empfang genommen. Sie fahren ca. eine Stunde bis Moshi (880 m), in die sehr schön gelegene Kilemakyaro Lodge (oder ähnliche). Da der Check-In in die Zimmer erst gegen Mittag erfolgt, haben Sie Frau Niehues noch Zeit sich die Anlage anzuschauen bzw. bei einem Kaffee, in den ersten „Afrikatag“ zu starten. Am Nachmittag ist das Briefing zur bevorstehenden Kilimanjaro Besteigung mit Ihrem Bergführer. Übernachtung Hotel/Lodge Moshi. Schlafhöhe: 880 m

15.07.   Beginn der Kilimanjaro Besteigung – Londorossi – Forest Camp (2650 m)     F/BL/A
Fahrt, ca. 2 bis 2,5 Stunden, zum Nationalpark Gate nach Londorossi (2250 m) zur Registrierung. Danach fahren sie noch ein Stück weiter und erreichen Lemosho Roadhead. Die letzten Kilometer bis zum Parkeingang sind in schlechtem Zustand. Der Aufstieg beginnt mit einer einfachen Strecke und mit moderater Steigung durch üppigen Bergregenwald. In diesem Gebiet lebt noch eine Vielzahl von Wildtieren und mit ein wenig Glück, bekommt man diese auch zu Gesicht (Büffel, Affen). Übernachtung Zelt im Forest Camp. Gehzeiten: 2-3 Stunden, Höhenmeter: 400 m↑  Schlafhöhe: 2650 m

16.07.   Shira Camp 1 (3550 m)     F/BL/A
Der Weg beginnt wieder im Bergwald und steigt weiter an. Bald wird der Wald lichter und Sie gelangen in eine Moorlandschaft mit riesigen Heidekraut und Erikagewächsen. Der Pfad steigt weiter stetig an und es eröffnen sich Blicke weite Ebenen, sobald sie den Rand des Shira Plateaus erreichen. Übernachtung Shira Camp 1. Gehzeiten: 6-7 Stunden, Höhenmeter: 900 m↑  Schlafhöhe: 3550 m

17.07.   Shira Camp 2 (3840 m)     F/BL/A
Kurze Etappe zur besseren Akklimatisierung. Sie sehen grasbedeckte Moorlandschaften, vulkanische Fels-formationen des Plateaus und wandern vorbei bzw. wenn genug Zeit ist auch auf die  „Shira Cathedral“ (ein riesiger Felspfeiler umgeben von steilen Felsspitzen). Die Aussicht vom Camp zum Mt. Meru, der in den Wolken zu stehen scheint, ist einfach unvergesslich. Übernachtung Shira Camp 2. Gehzeiten: 4-5 Stunden, Höhenmeter: 300 m↑  Schlafhöhe: 3840 m

18.07.   Shira Camp 2 – Barranco Hut (3900 m)     F/BL/A
Heute wandern Sie durch eine Steinwüste, bis zum Lava Tower auf ca. 4560 m. Wenn das Wetter gut ist, besteht für diejenigen die sich gut fühlen, die Möglichkeit diesen zu besteigen (Klettern im 2 Grad). Nach der Mittagsrast hinter einem Felsrand, steigen Sie ca. 2 Stunden ab bis zur Barranco Hut, welche an einem schönen Senecienwald liegt. Von hier haben Sie einen grandiosen Blick auf den mächtigen vergletscherten Kiborand und die Breach Wall. Übernachtung Barranco Camp. Gehzeiten: 6-8 Stunden, Höhenmeter: 50 m↑  Schlafhöhe: 3900 m

19.07.   Barranco Hut – Karanga Hut 4050 m     F/BL/A
Nach einem leckeren Frühstück geht es über die steile Barranco Wand erst einmal bergauf (250 m hoch – ohne Kletterei). Oben angekommen, kann man das herrliche Panorama und den atemberaubenden Blick auf die Südflanke des Kilimanjaro genießen. Nach einem Ab- und Aufstieg geht es hinunter in das tief eingeschnittene Karanga Tal (letzte Wasserstelle auf dem Weg zum Gipfel). Kurzer aber knackiger Aufstieg zum Karanga Camp auf 4050 m. Übernachtung Karanga  Camp. Gehzeiten: 3-4 Stunden, Höhenmeter: 150 m↑  Schlafhöhe: 4050 m

20.07.   Karanga Hut – Barafu Hut (4650 m)     F/BL/A
Heute steigen Sie stetig und langsam bergan, bis zum Camp Barafu Hut auf 4700 m. Mittagessen, ausruhen und Briefing für den nächsten Tag. Relativ zeitig gibt es ein leichtes Abendessen und Sie versuchen ein paar Stunden zu schlafen. Übernachtung Barafu Camp. Gehzeiten: 3-4 Stunden, Höhenmeter: 600 m↑  Schlafhöhe: 4650 m

21.07.   Barafu Hut – Uhuru Peak 5895 m – Mweka Hut (3100 m)     M/A
Gegen 23 Uhr ist die kurze Nacht zu Ende und Sie machen sich bereit für den Gipfelaufstieg. Es gibt noch ein paar Kekse, Tee und heißes Wasser für die Thermosflaschen. Gegen 24 Uhr beginnt ihr VOLLMOND Aufstieg zum Gipfel. Immer dabei und ein leuchtender Begleiter, wird der der Mond sein, der sehr intensiv ist und viel Helligkeit spendet. Im Zickzack und über Geröll führt der Weg durch die Nacht, bis zum Stella Point auf ca. 5700 m. Kurz vor Stella Point erleben Sie hoch über den Wolken und mit dem Mawenzi im Vordergrund, einen fantastischen Sonnenaufgang. Hier am Stella Point heißt es noch einmal alle Kräfte bündeln und dann weiter ca. 45 min, vorbei an den fantastischen Gletscherfeldern bis zum Uhuru Peak auf  5895 m. Es ist geschafft! Der höchste Punkt Afrikas, ein bewegender Moment. Gipfelfoto mit einem fas-zinierenden Ausblick auf Mt. Meru, den Mawenzi, in den Krater mit Ash Pit und auf die letzten großen Gletscher Afrikas. Danach erfolgt der Abstieg zurück zur Barafu Hut. Hier können Sie sich kurz ausruhen und es gibt ein kleines Mittagessen. Danach weiterer Abstieg, ca. 3 – 4 Stunden bis Mweka Hut auf ca. 3100 m. Unterwegs ändert sich wieder die Landschaft und es wird merklich wärmer. Das Camp liegt inmitten eines schönen Erikawaldes. Übernachtung Mweka Camp. Gehzeiten: 10-14 Stunden, Höhenmeter: 1300 m↑/2800 m↓  Schlafhöhe: 3100 m

22.07.   Mweka Hut – Moshi     F/M/A
Zeitig starten Sie heute zum Mweka Gate auf ca. 1700 m. Der Abstieg dauert ca. 3,5 Stunden und führt wie-der durch den märchenhaften Bergregenwald. Kurz vor dem Mweka Gate kann man bei gutem Timing, Colobus Affen bzw. Blue Monkeys sehen. Am Gate tragen Sie sich aus dem National Park aus und danach geht die Fahrt, gemeinsam mit der Begleitmannschaft, nach Moshi zum Büro unserer Agentur. Bei einer kleinen Party bekommen Sie Ihre verdienten Gipfelurkunden, das Trinkgeld an das Bergteam wird übergeben und sie stoßen mit dem einen oder anderen Getränk auf den Gipfelerfolg an. Übernachtung Hotel/Lodge. Gehzeiten: 3-4 Stunden, Höhenmeter: 1400 m↓  Schlafhöhe: 880 m

Start zur 4 Tage Safari im Norden von Tansania
23.07.   Moshi – Safari im Arusha National Park     F/BL/A
Beginn der 4 Tage Safari mit dem Transfer von Moshi zum Arusha National Park (ca. 1,5 Stunden)! Der land-schaftlich schöne Park, mit seiner bewaldeten Savanne, ist Heimat von Giraffen, Zebras, Büffel, Warzen-schweinen und einigen Affenarten, wie Colobusaffen und Diademkatzen. Mit etwas Glück bekommen Sie die kleineren Waldelefanten zu Gesicht. Löwen und andere Raubtiere, werden Sie hier nicht zu sehen bekommen. Der Arusha NP bietet den perfekten Einstieg zu einer Safari. Immer in Sichtweite wird dabei der Mt. Meru sein, der zweithöchste Berg in Tansania und fünfthöchste von Afrika. Am Nachmittag Ausfahrt auch dem NP und Übernachtung in der African View Lodge bzw. Meru View Lodge (oder ähnliche).

24.07.   Safari Tarangire National Park     F/BL/A
Nach dem  Frühstück fahren Sie ca. 4,5 Stunden in den Tarangire National Park. Dieser Park ist berühmt für seine Vielzahl an „Affenbrotbäume - Baobab“ und die riesige Elefantenpopulation von ca. 5000 Tieren, wo es Herden bis zu 300 Elefanten gibt. Sensationell! Der Park hat seinen Namen vom gleichnamigen Fluss, welcher den Park durchzieht und die Lebensader für die großen und kleinen Bewohner ist. Er  beherbergt die größte Konzentration wildlebender Tiere außerhalb der Serengeti. Es gibt außerdem Gnus, Zebras, Büffel, Gazellen, Kuh- und Elenantilopen, aber auch Löwen und Leoparden zu sehen. Die immergrünen Sümpfe des Parks ziehen eine Vielzahl von Vögeln (ca. 550) an. Mit etwas Glück bekommen Sie hier auch Pythons zu sehen. Den restlichen Tag verbringen Sie mit Pirschfahrten im Park und am späten Nachmittag Fahrt zur Endoro Lodge in der Nähe von Karatu (oder ähnliche).
Übernachtung Lodge - Schlafhöhe:   1500 m

25.07.   Safari Ngorongoro Krater     F/BL/A
Zeitige Fahrt in die Ngorongoro Krater Conservation Area. Einfahrt in den Krater mit Pirschfahrt. Der Krater ist UNESCO- Weltnatur und Kulturerbe und er zählt zu den afrikanischen Naturwundern. Selbst Bernhard Grzimek war von seiner Schönheit überwältigt. Der Kraterboden liegt ca. 500 m unterhalb des Kraterrandes und beherbergt weit über 20.000 Großsäuger.  Aufgrund der Vielzahl an Gnus, Büffel, Zebras, Antilopen und Gazellen, gibt es hier die größte Raubtierdichte Afrikas. Zu sehen sind Leoparden, Hyänen und Löwen. Mit etwas Glück, bekommen Sie Flusspferde, Elefanten und Spitzmaulnashörner zu Gesicht. Ganztägige Pirschfahrt und Ausfahrt aus dem Krater nach Karatu in die Endoro Lodge (oder ähnliche).
Übernachtung Lodge - Schlafhöhe:   1500 m

26.07.   Safari Lake Manyara National Park – Moshi     F/BL/A
Sie fahren zurück zur oberen Kante des Ostafrikanischen Grabens und anschließend hinunter zum Fuße des Ostafrikanischen Grabens. Von hier geht es dann gleich in den Lake Manyara Nationalpark, der auf der rechten Seite von den Hängen des Ostafrikanischen Grabens begrenzt ist und auf der linken Seite durch den Manyara See. Manchmal trocknet dieser seichte See fast komplett aus. Der Lake Manyara Nationalpark hat eine wunderschöne, abwechslungsreiche Flora und eine interessante Tierwelt. Mit viel Glück könnten Sie sogar Löwen in den Bäumen sehen. Wie im Tarangire Nationalpark, so gibt es auch hier sehr viele verschiedene Vogelarten. Am Nachmittag verlassen Sie den Lake Manyara NP und fahren zurück nach Moshi, zur Kilemakyaro Lodge (oder ähnliche).
Übernachtung Hotel/Lodge - Schlafhöhe:    880 m

27.07.   Moshi - Freier Tag F
Fakultativ können Sie einen Ausflug zu den warmen Quellen von Maji Chemka unternehmen (ca. 6 bis 8 Stun-den) bzw. eine Mountain Bike Tour in Moshi (ca. 3 bis 4 Stunden).  Unsere Vorort Agentur wird sehr gerne einen dieser Ausflüge organisieren. Übernachtung Kilemakyaro Lodge (oder ähnliche).

28.07.2024   Moshi - Kilimanjaro Airport     F
Gegen Mittag werden Sie Ihren Transfer zum Kilimanjaro-Airport haben. Ende eines erlebnisreichen Urlaubes und des Services!

Inklusive

  • Airport Transfers, alle anderen Transfers, Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm
  • 8 Tage Kilimanjaro Besteigung bei Vollmond, via Lemosho Route
  • Vollpension während der Kilimanjaro Besteigung
  • Abgekochtes Wasser, schwarzer Tee, Kaffee und Milchpulver bei der Bergbesteigung
  • Übernachtung in Zelten bei der Kilimanjaro Besteigung
  • Alle Park- und Campgebühren für den Kilimanjaro (ca. 1080 USD pro Person)!
  • Qualifizierter englischsprechender Bergführer und Crew
  • Koch, Träger und deren Bezahlung
  • Komplettes Küchenequipment, 3 Pers. Zelte (Markenzelte zur 2-er Benutzung)
  • Bergrettungsgebühren + Notfallapotheke
  • Alle ÜN lt. Reiseplan im DZ mit DU/WC in der z.B. Kilemakyaro Lodge in Moshi,  inkl. Halbpension (nach Verfügbarkeit oder gleichwertiges Hotel/Lodge)
  • Komplette Organisation durch massimo REISEN und ausführliche telefonische Beratung

Safari
• 4 Tage Safari - Exklusiv: 4x4 Geländewagen mit engl. sprechendem Fahrer Guide, alle Kilometer inklusi-ve, alle Pirschfahrten lt. Safari Beschreibung (inkl. Walksafari im Arusha NP), Parkeintritte + Fahrzeuggebühren, 2 ÜN im DZ mit DU/WC in der Endoro Lodge oder Tloma Lodge (nach Verfügbarkeit oder vergleichbare Lodge/Hotel), 1 ÜN im DZ mit DU/WC in der Meru View Lodge oder African View Lodge(nach Verfügbarkeit oder vergleichbare Lodge/Hotel am Arusha NP, Vollpension während der Safari (ohne alkohol. Getränke und Softgetränke in der Lodge), Fensterplatzgarantie, 1 Flasche Wasser pro Person und Tag während der Safari

Nicht Inklusive

  • Internationale Flüge, ab/an Deutschland, nach Tansania
  • Visakosten (Tansania z.Z. 50 USD)
  • Fehlende Mahlzeiten, Getränke/Softdrinks, alkoholische Getränke
  • Trinkgelder Empfehlungen- pro Person (195 EUR am Kili, 60 EUR bei Safari)
  • Individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Versicherungen -  Reiserücktritt, Auslandskranken, Unfallvers. inkl. Bergungskosten, Corona Schutzbrief
  • Evtl. Erhöhung von Gebühren vor Ort in Tansania

Hinweis
Bei Erhöhung der Parkeintrittsgebühren in den Nationalparks, Erhöhung der Flughafensteuern der Flugun-ternehmen, Erhöhung der Kerosinkosten oder einer Änderung des Dollarkurses müsste eine Preisanpassung vorgenommen werden!

Änderungen vorberhalten!

AGB
Für diese Reise gelten die AGB von massimo REISEN. Diese finden Sie auf unserer Internetseite: massimo-reisen.de/Service/AGB/

Wichtiger Hinweis
Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass es zu Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen kann (bedingt durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter, organisatorische Schwierigkeiten, u.a.m.). Sie sollten daher Abenteuergeist mitbringen, verbunden mit der Bereitschaft auf Komfort zu verzichten und ggf. Toleranz und Geduld zu üben. Bei einem vorzeitigen Abbruch einer Bergtour oder Rundreise/Safari besteht kein Anspruch auf Kostenerstattung. Die dadurch zusätzlich anfallenden Kosten sind vom Reisenden selber zu tragen. massimo REISEN übernimmt keine Haftung für die Funktionsfähigkeit der persönlichen Ausrüstung der Reiseteilnehmer. Dies gilt auch, soweit dieses Equipment durch die Reiseteilnehmer vor Ort erst geliehen oder gemietet wird.

Kontakt - massimo REISEN
massimo REISEN - We create your adventure!
0341 22737086
0341 3037796
info@massimo-reisen.de
Service - massimo REISEN

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram
LinkedIn