Neues sehen. Neues wagen. Neues riskieren.

 

Brasilien Abenteuer

  • Brasilien Survival Tour im Amazonas 
  • Überleben und Strategien im Urwald von Brasilien!

Brasilien - grüner, vielfältiger, erlebnisreicher geht es kaum!

  • Termine und Preise 2022

    10.04. - 21.04.2022      1150 EUR
    15.05. - 26.05.2022      1150 EUR
    05.06. - 16.06.2022      1150 EUR
    17.07. - 28.07.2022      1150 EUR
    07.08. - 18.08.2022      1150 EUR
    04.09. - 15.09.2022      1150 EUR
    25.09.  - 06.10.2022     1150 EUR
    -  Ohne Internationale Flüge, über uns buchbar!

  • ab 4 Gäste, max. 8 Gäste
    - ab 2 Personen mit Aufschlag von 200 EUR p.P.!
  • Partnertour massimo REISEN
  • Hier alle Infos zur Brasilien Aktiv Tour!
  • Ihre Reiseanfrage!

Highlights unserer Brasilien Survival Reise!

  • Übernachtungen in Hängematten im Regenwald
  • Orientierung im unbekannten Gelände
  • Aufbau eines Regenwald-Camps 
  • Aufspüren von Nahrungsmitteln
  • Erkennen und Verwendung von Heilpflanzen
  • Feuermachen ohne Streichholz und Feuerzeug
  • Durchquerung von Flüssen
  • Umgang mit wilden oder giftigen Tieren

Survival Tour im Amazonas - Urlaub in der Hängematte!
Das Leben im und mit dem Urwald am Amazonas - diese Survival-Tour ist etwas für wahre Abenteurer. Auf dieser Tour bieten wir Euch kein Hotel mit Frühstück im Bett, Whirlpool oder Palmenstrand. Es geht vielmehr darum, den Urwald in seiner wahren Ursprünglichkeit zu erleben und zu entdecken. Auf dieser Tour zeigt Euch Euer Guide verschiedene Überlebenstechniken, so dass ihr einen Eindruck davon bekommt, wie ihr im Urwald überleben könntet. Der genaue Ablauf der Tour wird immer den Wetterbedingungen und dem Wasserstand angepasst. Entsprechend werden auch die verschiedenen Tagesausflüge entweder zu Fuß oder in Kanus absolviert. Die Tagesausflüge sind zu einem Teil Strecken von A nach B und zum anderen Teil Sternausflüge vom/zum einfachen Basis-Camp.

Reiseverlauf - voraussichtlich!

1. Tag: Ankunft in Manaus
Inklusive: Transfer zum Hotel (in Gruppe mit Guide)

Willkommen im Bundesstaat Amazonas.

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen von Manaus werden Sie bereits von einem englischsprachigen Guide erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Ihre Unterkunft liegt im Zentrum von Manaus, nur wenige Gehminuten entfernt vom berühmte Teatro Amazonas. Auch der Hafen mit seinen bunten Markthallen befindet sich in Laufweite und ist einen Besuch wert, sei es, um bereits erste Souvenirs zu erstehen oder einfach, um neue Eindrücke auf sich wirken zu lassen. Den Tag können Sie anschließend entspannt in einem der Restaurants oder Kneipen, die sich rund um das Theater befinden, ausklingen lassen.

Übernachtung: Hotel Saint Paul, Standard-Zimmer

2. Tag: Abfahrt in den Regenwald zur Turtle Lodge
Inklusive: Transfer zur Lodge (3,5h, in Gruppe mit Guide) | Bootsausflug (in Gruppe mit Guide) | Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Nach dem Frühstück im Hotel wird die Gruppe von ihrem englischsprechenden Guide begrüßt, um gemeinsam zur Amazon Turtle Lodge, dem Ausgangspunkt der Survival-Tour, zu fahren. Dafür geht es zunächst zum Flusshafen Ceasa, von wo aus Sie mit einem Schnellboot zur anderen Seite übersetzen. Hierbei überqueren Sie auch den Zusammenfluss vom schwarzen Rio Negro und dem hellbraunen Rio Solimões, welche sich etwas später vermischen und dabei den Rio Amazonas bilden. Dieses Naturphänomen ist auch bekannt als "Meeting of the Waters".

Nachdem das Boot die andere Seite erreicht hat, steigen Sie hier wieder um in einen Van oder Kleinbus und weiter geht die Fahrt in Richtung Mamori-Fluss, auf dem Sie die letzte Etappe wieder in einem Schnellboot zurücklegen. Während der Anreise zur Lodge entfernen Sie sich immer weiter von der Großstadt Manaus und können dabei beobachten, wie die Ortschaften und Dörfer immer kleiner werden und der immergrüne tropische Regenwald immer dichter zusammenwächst.

Kurz vor der Mittagszeit erreichen Sie dann die Turtle Lodge und können ein wenig die Füße hochlegen, während das Essen im Restaurant der Lodge zubereitet wird.

Am Nachmittag unternehmen Sie dann einen Ausflug mit dem Motorkanu, um die Umgebung kennenzulernen und einen ersten näheren Eindruck der Flora und Fauna zu bekommen.

Zum Abend steht dann ein Briefing mit dem Guide an, wo noch einmal alle wichtigen Aspekte zur am nächsten Tag beginnenden Survival-Tour angesprochen werden.

Genießen Sie nach dem Abendessen noch einmal den Komfort Ihres Bungalows, bevor es am nächsten Morgen „richtig" los geht.

Übernachtung: Amazon Turtle Lodge, Bungalow Standard 

3. Tag: Aufbruch zur Survival Tour
Inklusive: Survival-Tour (in Gruppe mit Guide) | Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Früh am Morgen können Sie das Frühstück in der Turtle Lodge genießen. Anschließend überprüfen Sie noch einmal Ihre Ausrüstung, ehe Sie zusammen mit Ihrem englischsprechenden Guide per Motorkanu in ein noch weiter entlegenes Gebiet aufbrechen, von dem aus Sie die Regenwald Survival-Tour starten. Begleitet wird die Gruppe zusätzlich von einem lokalen Guide, der unter anderem auch das Motorkanu steuern wird.

Die kommenden sieben Nächte werden Sie und die Gruppe im Amazonas-Regenwald verbringen. Je nach Wetterbedingungen und Wasserstand wird der Guide die Route für die Survival-Tour festlegen. Die Teilnehmer sind dabei in alle Aktivitäten wie Nahrungssuche, Kochen und das Errichten der verschiedenen Nachtlager mit eingebunden. In den nächsten Tagen werden Sie ausgeprägte Wanderungen und Bootstouren durch das Amazonasgebiet unternehmen und dabei lernen, wie man sich im unbekannten und unübersichtlichen Regenwald am besten orientiert und fortbewegt. Sie werden auch Survival-Tipps für den Umgang mit wilden oder gefährlichen Tieren bekommen und erfahren, welche Pflanzen genießbar sind oder als Medizin verwendet werden können.

Bevor die Dämmerung hereinbricht, wird das erste Nachtlager errichtet, die Hängematten in Position gebracht und über dem offenen Feuer das Abendessen zubereitet, welches Sie anschließend im Licht des Lagerfeuers genießen können. Nach diesem ersten erlebnisreichen Tag begeben Sie sich dann mit den Geräuschen des nächtlichen Dschungels zur Ruhe.

Übernachtung: Regenwald-Camp, Hängematte mit Moskitonetz 

4. Tag: Nahrungssuche im Regenwald
Inklusive: Survival-Tour (in Gruppe mit Guide) | Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Am heutigen Morgen werden Sie von den Geräuschen des erwachenden Regenwalds geweckt. Nach dem Frühstück packen Sie dann Ihre Ausrüstung zusammen und starten zur nächsten Wanderetappe, auf der Ihr Guide Ihnen einige Survival-Techniken zeigt und Sie außerdem Pflanzen und Früchte für die kommenden Mahlzeiten sammeln. Auch wird der Guide versuchen Ihnen die einheimische Tierwelt näherzubringen und zu zeigen, wenn immer sich die Gelegenheit bietet. Mit etwas Glück können Sie auf den Wanderungen im Regenwald Affen, Faultiere, Leguane, Schlangen, Papageien, Tukane oder Kaimane sehen und beobachten.

Am späten Nachmittag werden Sie dann Ihr nächstes Nachtlager errichten und natürlich auch bei der Zubereitung des Abendessens helfen.

Übernachtung: Regenwald-Camp, Hängematte mit Moskitonetz 

5. Tag: Vogelbeobachtung, Dschungeltrekking und Flussüberquerungen
Inklusive: Survival-Tour (in Gruppe mit Guide) | Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Schon am frühen Morgen machen Sie sich auf den Weg, um einige exotische Vögel des Regenwalds zu beobachten. Die frühen Stunden eignen sich hierzu am besten. Gelegentlich flattern auch bis zu 20 Zentimeter große Schmetterlinge durchs Halbdunkel.

Auf dem heutigen Treck durch den Dschungel wird es abenteuerlich und es müssen einige kleinere Flüsse überqueren werden - keine leichte Aufgabe. Die Nahrungsbeschaffung sowie die Errichtung des Nachtlagers gehören am heutigen Tag im Amazonas-Regenwald bereits zur Routine.

Übernachtung: Regenwald-Camp, Hängematte mit Moskitonetz 

6. Tag: Speerfischen und aufspühren nachtaktiver Tiere
Inklusive: Survival-Tour (in Gruppe mit Guide) | Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Heute geht es, wenn der Wasserstand es zulässt, mit dem Motorkanu in einen der vielen kleinen Flussarme des Amazonas-Regenwalds.

Auch am heutigen Tage ist eine der ersten Aufgaben die Befriedigung der Grundbedürfnisse eines jeden Menschen – sprich, die Nahrungsbeschaffung. Schließlich geht es um das Überleben im Regenwald. Die Gruppe versucht dabei wieder möglichst viel Essbares zu sammeln oder zu fischen, um später ein nahrhaftes Mittag- und Abendessen zubereiten zu können. Nachdem das Nachtlager aufgeschlagen ist, machen Sie sich erneut per Kanu auf den Weg. Ziel ist es, nachtaktive Tiere zu beobachten.

Übernachtung: Regenwald-Camp, Hängematte mit Moskitonetz 

7. Tag: Tierbeobachtung und Angeln im überflutetet Regenwald
Inklusive: Survival-Tour (in Gruppe mit Guide) | Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Heute geht es in mit dem Kanu zur Erkundungsfahrt in die Igapós, die gefluteten Waldgebiete und durch kleinen Kanäle, die Igarapés. Diese Überschwemmungsgebiete eignen sich hervorragend zur Tierbeobachtung im Amazonas-Regenwald. Mit etwas Glück werden Sie einige außergewöhnliche Spezies wie Brüllaffen oder Faultiere zu sehen bekommen. Am Nachmittag werden Sie versuchen, Piranhas sowie einen Tucunaré zu fischen, einen der schmackhaftesten Speisefische Brasiliens. Schließlich wollen Sie auch im Dschungel gut und lecker essen.

Übernachtung: Regenwald-Camp, Hängematte mit Moskitonetz 

8. Tag: Schwarze Brüllaffen und Rote Aras
Inklusive: Survival-Tour (in Gruppe mit Guide) | Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Bereits zum Sonnenaufgang machen Sie sich heute auf den Weg, um Tiere wie Schwarze Brüllaffen oder Rote Aras zu beobachten, die hier heimisch sind. In der Regel hält sich der Brüllaffe zeitlebens im Kronenbereich des Regenwalds auf. Er ist ein eher bedächtiger Kletterer. Dennoch ist er sehr geschickt und kommt bei Gefahr weitaus schneller im Geäst voran, als ihm ein Mensch am Waldboden zu folgen vermag. Aras sind gesellige Vögel, die fast nur in Gruppen aufzufinden sind. Sie besitzen kein festes Revier und durchstreifen regelmäßig ein weites Gebiet. Der Überfluss an pflanzlicher Nahrung macht jeden Futterneid absolut sinnlos, sodass sich auf manchen Bäumen sogar verschiedene Gruppen von Aras versammeln. Ein beeindruckender Anblick.

Übernachtung: Regenwald-Camp, Hängematte mit Moskitonetz 

9. Tag: auf der Suche nach Flussdelphine
Inklusive: Survival-Tour (in Gruppe mit Guide) | Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Heute bricht bereits Ihr letzter Tag im Regenwald-Camp an. Der morgendliche Ablauf der Frühstückszubereitung und des Kaffeekochens ist bereits feste Routine, genau wie die Morgentoilette im Wald. Nach einer Regenwaldwanderung am Vormittag werden Sie nachmittags versuchen Flussdelfine zu finden und zu beobachten, um mit diesen Eindrücken die letzte Nacht in der Hängematte im Regenwald zu verbringen.

Übernachtung: Regenwald-Camp, Hängematte mit Moskitonetz 

10. Tag: Besuch einer Regenwaldplantage und Rückkehr zur Lodge
Inklusive: Survival-Tour (in Gruppe mit Guide) | Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Nach dem letzten Dschungelfrühstück geht es nun zurück in Richtung Zivilisation. Auf dem Weg zur Turtle Lodge besuchen Sie noch eine Gummi- und Maniokplantage, um noch einen Eindruck der Menschen zu bekommen, die direkt im und vom Amazonas-Regenwald leben. Nach diesen letzten Eindrücken geht es dann zurück zur Lodge, wo am Abend eine kleine Abschiedsfeier veranstaltet wird, und Sie die Nacht wieder in einem richtigen Bett mit Matratze verbringen.

Übernachtung: Amazon Turtle Lodge, Bungalow Standard

11. Tag: Freizeit in der Lodge und Rückkehr nach Manaus
Inklusive: Transfer nach Manaus (in Gruppe mit Guide) | Frühstück, Mittagessen

Heute heißt es Abschied nehmen vom wilden Leben. Nach dem Frühstück haben Sie den Vormittag noch zur freien Verfügung, um in der Lodge zu entspannen oder an einem weiteren Ausflug teilzunehmen.

Anschließend genießen Sie noch das Mittagessen und werden dann zurück nach Manaus in Ihr Hotel gebracht, wo Sie gegen 17:00 Uhr ankommen.

Übernachtung: Hotel Saint Paul, Standard-Zimmer

12. Tag: Abreise aus dem Amazonas-Regenwald
Inklusive: Transfer zum Flughafen (privat mit Guide) | Frühstück

Passend zu Ihrer Flugzeit werden Sie von Ihrem englischsprachigen Guide abgeholt und zum Flughafen gebracht und treten mit vielen neuen Erlebnissen und Eindrücken im Gepäck die Heim- oder Weiterreise an.

Falls Sie nach den Abenteuern im Regenwald noch etwas Entspannung bei einem Strandurlaub in Brasilien wünschen, können wir Ihnen gerne Vorschläge machen. 

Ende des Services!
Änderungen vorbehalten!

Achtung!
Bei schlechtem Wetter und vor allem bei niedrigem Wasserstand kann der Ablauf entsprechend umgestellt oder angepasst werden.
Das Amazonasgebiet kann das ganze Jahr über bereist werden. Es gilt jedoch zu beachten, dass der Wasserstand zwischen Oktober bis Dezember so niedrig sein kann, dass die kleineren Seitenarme der Flüsse nicht befahren werden können. Auch die Suche nach Trinkwasser gestaltet sich in dieser Zeit deutlich schwieriger.

Inklusive

  • Alle Transfers wie beschrieben
  • 1 Lodgeausflug wie beschrieben, in Gruppe mit englischsprechendem Guide
  • 8 Tage Amazonas Survival-Tour wie beschrieben, in Gruppe mit englischsprechendem Guide
  • 2 Übernachtungen im Hotel Saint Paul, Standard-Zimmer
  • 2 Übernachtungen in der Amazon Turtle Lodge, Bungalow Standard
  • 7 Übernachtungen im Regenwald-Camp, Hängematte mit Moskitonetz
  • 11x Frühstück, 10x Mittagessen, 9x Abendessen

Nicht Inklusive

  • Flüge ab/bis Deutschland nach Brasilien (Manaus)
    Wir unterbreiteten Ihnen gerne entsprechende Flugangebote.
  • Getränke und Mahlzeiten die nicht aufgeführt sind!
  • Einzelzimmerzuschlag für die beiden Nächte in Manaus = 65 EUR
  • Notwendige Reiseversicherungen
  • Trinkgelder
  • Als „optional“ gekennzeichnete Leistungen!
  • Persönliche Ausgaben
  • Wer möchte, kann sich eine Machete auf dem Weg in den Dschungel kaufen!

Um einen unvergesslichen Aufenthalt im Amazonasgebiet zu haben, empfehlen wir, folgende Dinge für die Survival-Tour

  • Großer Rucksack, in den euer komplettes Equipment passt. Zusätzlich muss dort Platz für eure Hängematte und Moskitonetz sein, welche von uns gestellt werden. Kalkuliert hierfür mit ca. 2kg. Die Hängematte misst ca. 220x180cm.
  • Kleiner Rucksack für Tagesausflüge (ca. 20-35 Liter)
  • T-Shirts und 1-2 langärmlige Hemden, die schnell trocknen (vermeidet schwarze Kleidung, da diese die Mücken anzieht)
  • Tarnkleidung in grünen, braunen oder beigen Farben (zur Tierbeobachtung)
  • 2 lange Hosen, die schnell trocknen
  • Mindestens 2 Paar Socken, die schnell trocknen
  • Wanderschuhe (knöchelhoch) oder Armeestiefel
  • Messer
  • Trinkflasche(n)
  • Seife, Zahnbürste, Zahnpasta
  • Sonnenhut und Sonnenbrille
  • Gürtel
  • Flip-Flops oder Sandalen
  • Badehose
  • Handtuch
  • Regenjacke oder -poncho
  • Taschenlampe
  • kleines Fernglas und Fotoapparat
  • wasserdichte Säcke (vor allem für Dokumente)
  • Sonnencreme
  • Starkes Mückenspray (z.B. NoBite oder Off)
  • Kordel oder dünner Strick (ca. 10 Meter lang)
  • Wasseraufbereitungstabletten, z.B. Micropur (optional)
  • Medikamente und persönliches Erste-Hilfe-Set für kleinere Blessuren wie Blasen an Fingern oder Füßen

TIPP: Verlängerung im sonnenverwöhnten Bahia oder Badeabschluss in Imbassai.

Mindestteilnehmerzahl und Tourabsage
Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise liegt bei 4 Teilnehmern. Sollte die Mindestteilnehmerzahl bis 30 Tage vor Reisebeginn nicht erreicht werden, ist eine Absage der Reise seitens des Veranstalters möglich bzw. bieten wir Ihnen die Tour als Privattour neu an! Durchführung ab 2 bis 3 Teilnehmern möglich ( Aufpreis 200 EUR pro Person)!

Kontakt - massimo REISEN
massimo REISEN - We create your adventure!
'0341 22737086
0163 7025682
info@massimo-reisen.de

Service - massimo REISEN


E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram
LinkedIn