Neues sehen. Neues wagen. Neues riskieren.

 

Peru Reise - Ceviche, Pisco Sour und Altiplano!

  • 24 Tage - Kompakte Peru Reise mit allen Höhepunkten im südlichen Peru!
    -  Lima, Cusco, Machu Picchu, Arequipa, Kondore, Colca Canyon, Titicaca See, Bergbesteigung Chachani!
  • Peru - Reisetermine 2022
    22.06. - 15.07.2022
    27.07. - 19.08.2022
    24.08. - 16.09.2022
    21.09. - 14.10.2022
  • Reisepreis = 3090 EUR
    -  Ohne Internationale Flüge, über uns buchbar; ab ca. 900 EUR!
    -  ab 4 Gäste, max. 12 Gäste, ab 9 Gäste mit Guide von massimo REISEN
  • Ihre Reiseanfrage!

 Peru "Ceviche, Pisco Sour und Altiplano" Rundreise von massimo REISEN, in eines der geheimnisvollsten Länder der Welt und Südamerikas. Faszinierende Landschaften, mit wunderbaren Menschen, eine einzigartige Natur und mystische Kulturen, lassen ihre Herzen höher und schneller schlagen. Öffnen Sie ihr Herz, und gehen mit all Ihren Sinnen, auf Entdeckungsreise im Reich der Inka! Folgen Sie den legendären Inkas in Peru, dem Land der aufgehenden Sonne, wie es die Inka sahen. Nur noch wenig ist vom Mythos dieser Zeit vorhanden, aber das was es zu sehen gibt, wird Sie verzaubern. Ein Land welches über dreimal so groß ist wie Deutschland und wo mehr Regenwald vorhanden ist, als alles andere. Entdecken Sie die Hauptstadt Lima, die alte Inka Haupstadt Cusco (eine der schönsten Stadt Südamerikas), das mystische Machu Picchu, Abenteuer auf dem Salcantay Trekking, Bootsfahrt auf dem fast 4000-m hohen Titicaca See, den majestätischen Flug der Kondore, die weiße Stadt Arequipa und die Bergbesteigung des Chachani (6100 m). Diese Tour im südlichen Peru ist sehr facettenreich, mit vielen Erlebnissen, unheimlich freundlichen Menschen und tollem Essen.

Best of Peru - massimo REISEN
Best of Peru - massimo REISEN
Inka Fahne - massimo REISEN
Inka Fahne - massimo REISEN
Titicaca See - massimo REISEN
Titicaca See - massimo REISEN

Höhepunkte

  • Hauptstadt Lima - die aufstrebende Millionenmetropole am Pazifik. 
  • Inka Hauptstadt Cusco "Der Nabel der Welt" und eine der schönsten im Kolonialstil erhaltenen Städte Südamerikas.
  • Besichtigung der sagenumwobenen alten Inka Ruine von Machu Picchu - Die letzte Zufluchtsstätte der Inkas! 
  • 4 Tage Salcantay Trekkingtour - Unsere beliebte Alternative zum Machu Picchu Trail, am schneebedeckten Salcantay. 
  • Bootsfahrt auf dem 3810 m hohen Titicaca See - Besuch der Community der Uros auf den "Schwimmenden Inseln" und Besichtigung der Insel Taquile "Die Insel der strickenden Männer"!
  • Beobachtung der majestätischen Kondore und 2 Tage Ausflug in den Colca Canyon. Einmalig!
  • Arequipa, diese wunderschöne, milde und "weiße" Stadt. 
  • Besteigung des 6100 m hohen Chachani. Ein relativ einfach zu besteigender 6000- er und alle unsere Kunden haben diesen Berg gemeistert... Viva Peru!

Voraussichtliches Reiseprogramm
Reiseprogramm – Inka Relaxing Tour, mit Bergbesteigung Chachani!
Verpflegung: F – Frühstück, M – Mittagessen, BL – Lunch Box, A - Abendessen

Tag 1     Flug nach Peru
Flug von Deutschland nach Peru (Lima). Nach Erledigung der Einreiseformalitäten und Begrüßung durch den Guide, erfolgt der Transfer zum gebuchten Hotel. Übernachtung im Hotel.

Tag 2     Stadtbesichtigung in Lima   (F)
Nach einem ersten gemeinsamen Frühstück beginnt die optionale Sightseeingtour in Perus Hauptstadt. Höhe-punkte der Millionenmetropole sind die koloniale Altstadt, die prächtige Plaza de Armas (hier gründete Pizarro im Jahr 1535 die Stadt Lima) und das berühmte Kloster San Francisco. Die Tour ist mit dem Bus und zu Fuß. Außerdem ist ein Mittagstop in einem Restaurant, mit dem typischen Landesgericht „Ceviche“ geplant. Wer die Tour nicht mitmachen möchte, kann individuell diese faszinierende Megastadt erkunden. Übernachtung im Hotel.

Tag 3     Inlandflug zur Inkahauptstadt Cusco – Citytour Cusco   (F)
Heute fliegen Sie nach Cusco, der alten „Inkahauptstadt“. Cusco liegt auf einer Höhe von 3400 m und Sie müssen sich langsam an die Höhe gewöhnen. Nach dem Check Inn im Hotel, genießen Sie einen bekömmlichen nationalen „Cocatee“. Völlig ungefährlich und ein Stück peruanischer Kultur. Am Nachmittag werden Sie zu einer kleinen Citytour aufbrechen und sich von der Schönheit dieser Stadt überzeugen. Die Inka nannten Cusco auch „Nabel der Welt“ und diese Stadt war Jahrhunderte lang die Hauptstadt dieses riesigen Inka Reiches. Übernachtung im Hotel.

Tag 4     Cusco – Heiliges Tal (Sacred Valley)   (F)
Ausflug in das heilige Tal “Sacred Valley”. Begünstigt durch das milde Klima und den berühmten Terrassenanbau der Inka, konnte das ganze Jahr geerntet werden und somit auch als Nahrungsquelle für die Einwohner der Königsstadt Cusco. Eine sehr interessante Tour mit Besichtigungen alter Inka Ruinen in Ollantaytambo, Pisac und Chinchero. Übernachtung im Hotel.

Tag 5     Start zum Trekkking „Salcantay“ bis Machu Picchu   (F/M/A)
Zeitig starten Sie von Cusco nach Soraypampa. Zwischendurch haben Sie schon erste Eindrücke auf den prächti-gen Salcantay, der aus der Andenkette heraussticht und der  formschönen Mt. Veronica. Nach einem Stopp in Mollepata, geht die Fahrt noch ca. 20 km bis nach Soraypampa, dem Ausgangspunkt des Trekkings (Camp ca. 3750 m). Am Nachmittag unternehmen Sie noch eine kleine Eingehtour in der Umgebung. Übernachtung im Zelt.

Tag 6     Trekking Salcantay   (F/M/A)
Begrüßung der Begleitmannschaft und anschließend wandern Sie langsam nach Soyrococha. Langsam gewinnen SIe an Höhe und genießen den eindrucksvollen Blick auf die Westseite des Salcantay (6264 m). Nach der Mittagsrast überschreiten Sie den höchsten Punkt des Trekkings, den ca. 4600 m hohen Salcantay Pass. Danach Abstieg ins Camp in Huayrac Machay (3900 m). Übernachtung im Zelt.

Tag 7     Trekking Salcantay   (F/M/A)
Weiter geht es durch das Colpapampa Tal bergab und die Temperaturen werden merklich wärmer. Nebenan rauscht der Salcantay Fluss in der Tiefe und bald stehen Sie in subtropischer Flora und Fauna. Mit ein wenig Glück sehen Sie hier Colibris, viele andere seltene Vögel und Insekten. Eine wirklich schöne Etappe. Weiter geht es nach dem Mittag bis nach La Playa, entlang an Bananen- und Kaffeeplantagen, Avocadobäumen und vielen anderen exotischen Pflanzen. Übernachtung im Zelt.

Tag 8     La Playa nach Aquas Calientes   (F/M)
Heute fahren Sie bis nach Santa Teresa auf ca. 1500 m Höhe. Es ist ziemlich heiß und vor dem Mittag besteht die Möglichkeit zum Baden und relaxen in einem Thermalbad. Danach erfolgt der Transfer zum Bahnhof von La Hidroeléctrica und Sie wandern entlang der Zuglinie bis nach Aquas Calientes. Jetzt stehen Sie genau am Fuße von Machu Picchu. Übernachtung im Hotel/Hostal.

Tag 9     Machu Picchu   (F)
Sehr zeitig stehen Sie auf und fahren mit dem Bus hinauf nach Machu Picchu. Noch vor dem Sonnenaufgang wollen Sie auf einer der heiligen Inka Mauern sitzen und den Moment, wo sich die Sonne über Machu Picchu schiebt, erleben. Ein wirklich schöner Augenblick, in der letzten Zufluchtsstätte der Inkas. Sie besichtigen ausgiebig die Ruinen und wer noch Energie und Lust hat, besteigt entweder den Aussichtsberg Wayna Picchu (ca. 45 min. hoch) oder den Berg Machu Picchu (riesige Aussicht und mind. 1 h: 30 min hoch). Am Nachmittag fahren Sie mit dem Bus wieder nach Aquas Calientes und später per Zug nach Cusco. Übernachtung im Hotel.
Infos zu den Aussichtspunkten: Bitte bei Buchung um kurze Info, ob Sie den Wayna Picchu bzw. Berg Machu Picchu besteigen möchten. Es ist für beide eine Genehmigung vor Ort und auch vor der Tour erforderlich. Für beide Aussichtsberge muss eine Gebühr bezahlt werden!

Tag 10     Freier Tag in Cusco   (F)
Genießen Sie den Tag in dieser wunderbaren Stadt. Es besteht die Möglichkeit, fakultativ, die berühmte Inka Festung Saqsaywaman zu besichtigen. Übernachtung im Hotel.

Tag 11     Cusco nach Puno (Titicacasee)   (F/M)
Zeitig fahren Sie mit einem Touristenbus nach Puno. Die Stadt am Titicacasee liegt auf einer Höhe von ca. 3820 m. Während der Fahrt, vorbei an teilweise schneebedeckten 5000 m hohen Bergen, Lama Herden, Alpakas, verschlafenen Dörfern und einigen Fotostopps an Sehenswürdigkeiten, können Sie intensiv die Umgebung genießen. Übernachtung im Hotel.

Tag 12     Bootstour auf dem Titicacasee   (F/M)
Ein weiteres Highlight wartet und ganz früh starten Sie mit dem Boot zu den Schilfinseln der Urus auf dem be-rühmten Titicacasee (3812 m). Die Urus sind ein kleines Volk, welches seine treibenden Floßinseln manuell aus Schilf anfertigen. Auch die Boote und Hütten, selbst die Schulen, werden aus diesem Rohstoff gebaut. Hier lernen Sie die Lebensweise dieses einmaligen Volkes kennen. Anschließend fahren Sie zur weiter zur Insel Taquile, welche auch als „Insel der strickenden Männer“ bezeichnet wird. Der Name ist Programm und in der Manufaktur kann auch ein Original erwerben. Von Taquile haben Sie einen traumhaften Blick nach Bolivien und seinen 6000-ern. Übernachtung im Hotel.

Tag 13     Puno nach Chivay   (F)
Nach dem Frühstück fahren Sie zu den Grabtürmen von Sillustani, welche sich in der Nähe von Puno befinden. Sie fahren weiter bis über einen fast 5000 m hohen Pass, an vielen kleinen Dörfern bis zum Tagesziel Chivay.  Dieser Ort ist der Ausgangspunkt für den berühmten Colca Canyon und damit auch Heimstädte der Andenkondore. Der Colca Canyon hat die zweittiefste Schlucht der Welt und einen Abfall von ca. 5230 m auf 1050 m! Das ist schon gewaltig und eine besonderer Lebensraum für die Kondore. Übernachtung im Hotel/Hostal. Übernachtung im Hotel.

Tag 14     Andenkondore - Colca Canyon Trek   (F/M/A)
Noch vor Sonnenaufgang fahren Sie zum „Cruz del Condor“, einen traumhaften Aussichtspunkt am Colca Canyon. Hier erleben Sie mit etwas Glück (es müsste schon sehr bedeckt sein oder regnen) die riesigen, mächtigen Andenkondore. Wir werden das Schauspiel der Flüge und des Gleitens beobachten und fasziniert sein. Danach wandern wir noch 1 Stunde an der Oberkante und erfahren dabei Wissenswertes über den Canyon und seine Bewohner. Nach dem Mittagessen im Dorf Cabanaconde steigen Sie in Serpentinen in das Colca Tal hinab. Übernachtung im Dorf San Juan in wunderbar einfachen Hütten.

Tag 15     Colca Canyon – Sangalle   (F/M/A)
Nach einem entspannten Frühstück wandern Sie in ca. 3 Stunden im Canyon, bis in das kleine Dorf Sangalle. Hier in einer Art „Oase“ besteht die Möglichkeit zu einem Bad und Sie können am Nachmittag entspannen. Übernachtung in einfachen Hütten.

Tag 16     Aufstieg aus dem Canyon - Chivay   (F/M)
Zeitig am Morgen steigen Sie aus dem Canyon heraus und laufen bis nach Cabanconde. Von hier aus fahren Sie zurück nach Chivay. Später besteht die Möglichkeit zu einem entspanntes Bad in den warmen Thermalquellen von Chivay (Eintritt ca. 15 bis 20 Sol pro Person). Übernachtung im Hotel.

Tag 17     Fahrt nach Arequipa   (F/BL)
Heute starten Sie sehr zeitig in Richtung Arequipa und es besteht die Möglichkeit, während eines Stopps, den ca. 5100 m hohen Chururu zu besteigen. Das sind vom Auto nur ca. 200 Höhenmeter und ca. 3 Stunden Wanderung, aber eine gute Möglichkeit zur weiteren Akklimatisation. Hier hat man einen prima Ausblick auf den formschönen Vulkan Misti (5822 m), den Ampato (6288 m) sowie auf den Chachani (6076 m). Wer die Kurztour nicht mitmachen möchte wartet am Fahrzeug bis die Gruppe zurück ist. Nach dem Abstieg fahren Sie weiter in die weiße Stadt Arequipa. Übernachtung im Hotel.

Tag 18     Arequipa   (F)
Auf einer halbtägigen Stadtbesichtigung lernen Sie ein wenig Arequipa kennen. Sie sehen die Kathedrale, Kirche La Compania, Plaza de Armas sowie den bunten Markt. Wegen des milden Klimas, wird die Stadt auch Stadt des „ewigen Frühling“ genannt. Arequipa entwickelte sich über die Jahrhunderte zu einer Stadt voller architektonischer und historischer Schätze. Der Name „weiße Stadt“ kommt vom hellen Sillar, einem hellen Vulkangestein, der überall liebevoll verbaut wurde. Am Nachmittag haben die Bergsteiger ein kleines Briefing mit dem Guide, zur bevorstehenden Besteigung des Chachani. Übernachtung im Hotel.

Tag 19     Bergbesteigung Chachani   (F/M bzw. BL/A)
Die Besteigung des Chachani besitzt Expeditionscharakter. Mit einem 4x4-Geländewagen fahren Sie auf ca. 4900 m (ca. 4 h) hinauf. Von hier aus gehen Sie noch ca. 2–3 Stunden zum Basislager auf 5200 m, wobei die persönliche Ausrüstung (inkl. Schlafsack, Isomatte, gestelltes Zelt und 5 Liter zusätzliches Wasser) selber getragen werden. Übernachtung im Zelt.
Die "Nichtbergsteiger" können in Arequipa bleiben und diese wunderschöne Stadt weiter beschnuppern. Sie übernachten im Hotel (inkl. Frühstück bei den Tagen 19 und 20).

Tag 20     Gipfeltag Chachani – 6076 m   (F/BL)
Noch vor Sonnenaufgang beginnt der Gipfelanstieg. Mit den Stirnlampen wandern Sie langsam aber stetig über mäßig geneigte Bergflanken aus teilweise feinem Vulkangestein und einen teilweise schneebedecktem Sattel bis zum Gipfel. Unterwegs kommen je nach Bedingungen, Steigeisen zum Einsatz! Es ist kein Seil, Pickel oder Gurt nötig. Der Ausblick vom 6076 m hohen Chachani ist überwältigend und unter Ihnen liegt knapp 3750 Höhenmeter Arequipa und nebenan die Vulkane Misti, Coropuna und Ampato. Nach dem Gipfelfoto steigen Sie zurück zum Basislager ab, wo es noch eine  kleine Stärkung gibt. Anschließend fahren Sie zurück nach Arequipa ins Hotel. Gehzeit insg. ca. 9 Stunden!

Tag 21     Freier Tag in Arequipa   (F)
Heute genießen Sie Arequipa und entspannen bei einem leckeren Stück Torte oder in einem schönen Restaurant auf dem Plaza de Armas. Falls das Wetter am Gipfeltag keine Besteigung möglich gemacht hat, dient dieser Tag auch als Reservetag für den Chachani. Übernachtung im Hotel.

Tag 22     Flug nach Lima   (F)
Am Morgen ist der Transfer zum Flughafen von Arequipa. Von hier aus fliegen Sie zurück nach Lima und es bleibt noch Zeit für eine ausgiebige "Bummeltour"in Lima, Souvenirs einkaufen und am Abend in eines der leckeren Restaurantes zu besuchen. Übernachtung im Hotel (Nähe Flughafen).

Tag 23     Heimreise   (F)
Rechtzeitig werden Sie zum Flughafen gebracht, wo Ihr Rückflug nach Deutschland startet. Mit tollen Erlebnissen im Gepäck fliegen Sie zurück nach Hause.

Tag 24     Ankunft in Deutschland und Ende des Services!

Änderungen vorbehalten!

Mindestteilnehmerzahl und Tourabsage
Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise liegt bei 4 Teilnehmern. Sollte die Mindestteilnehmerzahl bis 30 Tage vor Reisebeginn nicht erreicht werden, ist eine Absage der Reise seitens des Veranstalters möglich bzw. bieten wir Ihnen die Tour als Privattour neu an!    

Kontakt - massimo REISEN
massimo REISEN - We create your adventure!
0341 22737086
0163 7025682
info@massimo-reisen.de

Service - massimo REISEN

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram
LinkedIn